Back to Top

Autorin und Buchhändlerin

Gute Nachbarn

gute nachbarn

 

Im Botanischen Garten findet die Polizei einen Toten. Wer war der Mann, den seine Arbeitskollegen als unfreundlich und abweisend beschreiben? Freunde scheint er keine gehabt zu haben. In einem anderen Teil der Stadt wundern sich währenddessen Anwohner über das seltsame Verhalten einer Nachbarin. Ist sie der Schlüssel zur Aufklärung des Falls?
«Gute Nachbarn»: Auch der fünfte Krimi von Regine Frei spielt in Bern.

 

2017 Gute Nachbarn : Kriminalroman. Gassmann, ISBN 978-3-906124-18-6

Thema: Bern - Botanischer Garten - Bernmobil - Nachbarschaft

Woher kommen die Ideen?

„Gute Nachbarn“ entstand aus zwei voneinander unabhängigen Gesprächen, die ich zufällig mithörte:
Als ich im Café Litteraire meinen Kaffee trank und die Zeitung las, sassen am Nebentisch zwei Männer. Irgendwann hörte ich, wie einer sagte: „Ich bringe ihn um!“ Da wurde ich natürlich aufmerksam, versteckte mich hinter der Zeitung und spitzte die Ohren. Beim Gespräch ging es darum, dass sich einer der Männer um die Nachbarsfamilie sorgte. Die Nachbarin hatte eine Affäre und da er die Familie sehr schätzte, fürchtete er, es könnte zu einer Scheidung kommen. Seine Aggressionen richteten sich gegen den Liebhaber der Frau.
Das gab mir zu denken. Denn die Frage ist ja: Wann ist man ein guter Nachbar? Wenn man wegschaut oder wenn man sich kümmert und versucht zu helfen, bevor es zu spät ist?
Monate später hörte ich wie eine Frau, die offenbar dachte, sie sei alleine im Bahnwagon, sehr laut mit einer Freundin telefonierte. Sie erzählte, sie habe eine Affäre gehabt und diese gleich wieder beendet. Sie hatte Angst, ihr Mann könne davon hören und ihre Familie auseinander brechen.
Da ich im Buch die Nachbarschaft in der Länggasse und den Liebhaber im Breitenrain ansiedelte, ergab sich der Botanische Garten als Treffpunkt für die beiden.